home       about        follow       tumblr

Montag, 5. Januar 2015

ANTRIEB



Kennt ihr das, wenn Erinnerungen wie Bilder sind? Fast genau so wie diese Fotos hier?
Wenn ich das Foto von dem Fahrradausflug zu einem See anschaue, ist es wie aus meinem Kopf gegriffen, es ist nicht nur ein Foto, es ist Leben. Es ist der Geruch von Sommer und Feldern, das Gefühl von Freiheit in meinem Herzen und von Sonne und Wind auf meiner Haut, es ist meine Erinnerung, kein Foto.
Die Fotos sind wie meine Erinnerung an meinen Sommer auf einem Bauernhof.
Was mir dabei auffällt ist, dass ich noch nicht von Erinnerungen lebe. Ich mag sie, zweifellos, aber das, was mein Leben antreibt und ausmacht, ist meine Vorstellung von der Zukunft.
Ich hoffe und glaube zu wissen, dass alles großartig wird, ich werde in fremde Länder reisen, die Welt erkunden und mich frei fühlen und endlich das tun, was ich schon immer wollte.
Aber (wie es zu oft ein großes ABER gibt) was ist, wenn es nicht so wird, wie ich jetzt hoffe und mein ganze Hoffnung auf mein Leben an etwas hängt, was es nicht gibt und nie geben wird für mich?
Was ist, wenn das Freiheitsgefühl ausbleibt und das, was ich mir so lange erträumt habe, nicht der richtige Traum für mich ist?
Was tue ich dann? Wohin gehe ich dann mit mit meinen verlorenen Träumen, die mich so lange vorantrieben?
Ich habe Angst davor, aber wer hat das nicht? Manchmal bin ich ganz gelähmt und leer wegen dieser Angst, dann sehe ich schon meine Wege alle versperrt vor mir liegen.
Aber am Ende wird mich das nicht aufhalten, weil ich es machen muss.. Es ist wie, wenn man etwas Spontanes macht, was einen Überwindung kostet, man wäre unzufrieden, wenn man es nicht getan hätte und genau dieser Gedanken treibt einen an. Das tut er auch für mich.






Kommentare:

  1. Ich hatte das auch. Diese riesige Angst vor der Zukunft und diese Ahnungslosigkeit, ob man das alles packt. Und ich versuche, momentan nicht an die Zukunft zu denken oder gar auch zu reden, weil mich das irgendwie nervös macht. Ich habe viele solcher Fotos, die du beschreibst. Man schaut sie an und irgendwie wiederlebt man sie gedanklich.
    Ich glaube daran, dass egal, welche Entscheidungen man trifft und egal, was passiert - es wird immer wieder gut, wenn man das auch möchte. Und solange lebt man und genießt das, was jetzt passiert und lernt aus Erfahrungen und ist glücklich.

    AntwortenLöschen
  2. Kommen keine Beiträge mehr? Ich vermisse das :/

    AntwortenLöschen

Follower

©Karla Laitko. Powered by Blogger.