home       about        follow       tumblr

Montag, 28. April 2014

FREI

Ich bin durch diese Ferien geglitten, von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde. Ich habe gemacht, was ich wollte und habe mich so gut gefühlt, wie lange nicht mehr. Ferien haben mir so gut getan, aber daran merke ich auch, wie krank mich die Schule und dieser ganze Alltag macht.
In den Ferien war ich frei und jung, hab meine Tage gefüllt mit Freunden, lachen, Natur, Musik, Sonne und schöner Langeweile. Ich habe 2 Filme verknipst und hab viel zu wenig Tagebuch geschrieben, obwohl ich Zeit gehabt hätte. Ich bin viel Ubahn gefahren und bin an vielen unterschiedlichen Orten gewesen, hab viele tolle Menschen getroffen und neu kennengelernt. Ich war nicht oft traurig, weil ich eben so frei war und mich auch wirklich so gefühlt habe. Frei.

Kommentare:

  1. ich vermisse diese zeit so sehr, dass es manchmal verdammt weh tut.
    zwei monate lang hatte ich genau dieses freiheits-gefuehl, was du beschreibst. und jetzt vermisse ich es so unglaublich. und warte auf den moment, wo ich die chance bekomme, wieder so frei zu sein wie damals.
    j.s.

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal ist die Zeit zwischen der Freiheit fast unerträglich aber manchmal ist es auch genau das, was die Freiheit so besonders macht.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne ebenfalls das Gefühl! Und auch mich macht der Alltag im wahrsten Sinne des Wortes krank und müde. So unglaublich müde.
    Und dann kommen die Ferien, man ist eine Minute lang gesund und glücklich und dann sind die Ferien auch schon wieder vorbei. Toll - nicht!
    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke immer noch so gerne an unsere Ferien zurück! Sie waren echt toll, besonders unsere Nacht, in der alles so schwarz zu blau wurde :)) Das Bild von Yuli ist der Hammer!
    <3

    AntwortenLöschen

Follower

©Karla Laitko. Powered by Blogger.