home       about        follow       tumblr

Dienstag, 28. Januar 2014

BABY I AM LOST



Inspiriert von dem Song "Different Pulses" von Asaf Avidan, hört euch bitte das Lied an während ihr diesen Post anschaut, ihr werdet sehen, es passt einfach. Besonders mit dem Bild.
http://www.youtube.com/watch?v=gnhJ4Ceor_M


BABY I AM LOST.
Baby, ich bin verloren.
Verloren im Leben, ich bin wie ein kleines. leichtes Teilchen, das durch die Luft des Lebens schwebt. Ich fange oben in den Lüften, in den Wolken an zu schweben, dort werde ich geboren, ich bin ein Wolkenkind und sinke langsam auf den Boden, ich lasse mich von dem Wind des Lebens treiben, ich habe keine andere Wahl. Mal schiebt der Wind mich in die eine, mal in die andere Richtung, ihm ist egal, ob sie richtig oder falsch sind. Manchmal berühre ich andere Teilchen, manchmal kollidieren wir mit einem harten Knall, mal streifen wir uns nur ganz sanft und kaum spürbar, aber sie verändern meine Richtung auch, jede Berührung tut es. Manchmal verbinden wir uns und verbringen einen Teil unseres Falles zusammen, ein Fall, der auf dem Boden endet, im Boden endet. Das Ende jedes Lebens. Vielleicht werde ich mit einem Teilchen verbunden auf dem Boden treffen, vielleicht alleine.

Baby ich bin verloren.
In den unendlichen Weiten und Tiefen des Lebens. Ich bin so klein, so leicht, so schwach. Aber ich sehe, dass ich verloren bin und es ist keine schlechte Art des Verlorenseins, es ist eben so. Aber in dieser Verlorenheit sehe ich Hoffnung, weil ich an nichts gebunden bin. Ich schwebe in den Lüften,
ich bin schwerelos.
Baby, ich bin verloren.


Kommentare:

  1. So so schön! Das Lied passt wirklich perfekt dazu aber auch das Bild. Und irgendwie erinnert mich dein Text an den Poetry Slam von Julia Engelmann!
    Auf jeden Fall finde ich deinen Post wundervoll und freue mich schon richtig auf den Nächsten :)

    AntwortenLöschen
  2. Mich erinnert das irgendwie auch an den Text von Julia. Aber ich liebe deine Art zu schreiben!
    Liebe Grüße Ellen <3
    http://sometimes-fabulous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie recht du hast! es passt! 100%! wow! Und das Lied ist soo wunderschön!!!

    bei Geld geht mir das auch immer so! vielleicht hatten wir beide ja auch schon mal die selben 2euro in der hand, die vorstellung ist irgendwie witzig...
    grüße, philippa

    AntwortenLöschen
  4. RICHTIG GU!
    Dein Schreibstil gefällt mir ;)

    Wir sehen uns Freitag.

    PS: ja dein Blog ist anders aber er gefällt mir :)

    Nicola

    AntwortenLöschen
  5. Danke! Danke!
    Genau, das sind Fotos auf die ich die Tiermasken mit Aquarell und Acryl Farbe draufgemalt habe. Beim Zeichnen habe ich mir nicht sehr viel dabei gedacht, hatte das in ähnlicher form irgendwo mal gesehen und hab dann einfach drauf los gezeichnet. Aber so im Nachhinein könnte man dem schon einen tieferen Sinn zusprechen. Interpretier es wie du magst! :)

    AntwortenLöschen

Follower

©Karla Laitko. Powered by Blogger.