home       about        follow       tumblr

Dienstag, 2. Mai 2017

GRENZEN

"Aber es gibt auch jeden Moment die Möglichkeit zu sterben, deshalb ist es auch irgendwie dumm sich Grenzen zu setzen, denn vielleicht stirbt man sogar an den Grenzen, die man sich selbst gesetzt hat aus Vernunft oder was auch immer. Oder das Leben hat selbst keinen Wert und ist deswegen schon der Tod. Denn was für eine schreckliche Vorstellung ist es doch, langsam an seinen eigenen Grenzen innerlich abzusterben, sich selbst abzutöten an seinen Schutzmauern, die man sich errichtete. Können sie einen vom Kämpfen abhalten oder ist das vielleicht auch gut so, dass sie das tun? Denn unsere Brust aufzureißen, das helle Tageslicht in uns hineinstrahlen zu lassen, sichtbar für alle das, was in uns liegt, kann doch so schmerzen, wenn es auf Unverständnis stößt oder erfolglos bleibt."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follower

©Karla Laitko. Powered by Blogger.