home       about        follow       tumblr

Dienstag, 31. Dezember 2013

NÄCHTLICHES SCHAUKELN




In den Himmel schweben,
Die Sterne sehen,
Die Freiheit spüren,
Das Leben fühlen.
Man könnte zu den Sternen springen
Und dabei ganz laut singen.
Man könnte praktisch alles tun,
Seinen Kopf auf Wolken ausruhn,
Oder über weiße Wolken hüpfen,
Und dabei ein paar Sterne stibitzen.
Dieses Glück zu leben
Und in diesen schwarzen Himmel zu schweben,
ist unbeschreiblich.

Ich habe ich mal an einem Gedicht probiert, wie man vom Titel her unschwer erkennen kann, ist es beim nächtlichen Schaukeln entstanden.
Hiermit wünsche ich euch allen einen schönen Start ins neue Jahr 2014! Möge es ein wunderbares Jahr für uns alle werden!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follower

©Karla Laitko. Powered by Blogger.